Empfohlen Rögl legt nahe

Die Zwölf im Dunklen

Lexikon | aus FALTER 03/15 vom 14.01.2015

Nach der 2011 eher mit gemischten Gefühlen aufgenommenen Uraufführung von Lera Auerbachs Oper "Gogol" zeigt die Kammeroper nun eine Keimzelle Auerbachs in der Gattung. Auf den Text von Maurice Maeterlincks "Les Aveugles" entstand bereits 2001 "The Blind" als A-cappella-Oper für zwölf Sänger. Kein Orchester, kein Instrument bettet die Stimmen ein, es gibt nur diese zwölf Menschen, allein in der Dunkelheit, verkörpert von den Sängerinnen und Sängern des Arnold Schoenberg Chors Erwin Ortners, geleitet von Chordirektor Jordi Casals.

Kammeroper, Sa, Mi 20.00 (bis 29.1.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige