Musiktheater Kritiken

Zwei Fassungen einer Operninszenierung

Lexikon | HR | aus FALTER 04/15 vom 21.01.2015

Christof Loy hat Bellinis romantisch-radikale Arioso-Oper "La Straniera" bereits mit Edita Gruberova in Zürich und in Essen mit Marlis Petersen inszeniert. Nun sind beide Sängerinnen zu erleben. Die noch amtierende Koloraturenkönigin ist in ihrer vermutlich letzten szenischen Wiener Premiere in mancher Hinsicht nicht mehr restlos überzeugend und sogar manchmal wenig treffsicher. Petersen singt diese Hauptrolle einer traumatisierten Frau dem Vernehmen nach jenseits des Divenkults mit großer Präsenz und bringt wirklich zeitgenössisches Musiktheater auf die Bühne. Nicht-Nostalgikern kann man den Besuch dieser B-Besetzung eher empfehlen. Die Tenöre beider Versionen punkten mit Bariton Franko Vassallo in den attackierenden Duetten.

Theater an der Wien, Sa, Mo, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige