Performance Tipp

Warhol und die Folgen: Neues von Liquid Loft

Lexikon | WK | aus FALTER 04/15 vom 21.01.2015

Nach "The Perfect Garden" starten der österreichische Choreograf Chris Haring und seine Compa gnie Liquid Loft mit "Shiny, shiny " ihre neue Performancereihe "Imploding Portraits Inevitable". Der heute allgegenwärtige Zwang zur Selbstinszenierung und -optimierung wird darin mit der Mutter aller Selfies veranschaulicht: Andy Warhol. Prominente, Dragqueens, Models, Kritiker, Kunstsammler: Alle posierten sie damals für dreiminütige Close-ups ihrer selbst. Bei Liquid Loft produzieren nachbearbeitete Factory-Wiedergänger nun ihre eigenen Screentests. Als "Vexierspiel aus poppig ausgeleuchteten Totalen und extremen Close-ups" bezeichnet Haring die Performance, und als "an die Jetztzeit angedockte Velvet-Underground-Rückkoppelung". Klingt cool.

Tanzquartier Wien, Halle G, Do (22.1.), Fr, Sa 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige