Pop Tipp

Amerikanisch Tönendes aus lokalem Anbau

Lexikon | GS | aus FALTER 04/15 vom 21.01.2015

Mit den beiden Bands Bell Etage und Hotel Prestige hat sich Ernst Tiefenthaler in den Nullerjahren einen Namen in der Wiener Musikszene gemacht. Seit einigen bemerkenswerten Alben verfolgt der Sänger, Gitarrist und Betreiber des Plattenlabels Ernesty Music Group (kurz: EMG) als Ernesty International nun ein sehr schönes Solounternehmen. Mit einem Bein steht es in der Americana-Welt, mit dem anderen im DIY-Indiepop; live wächst Ernesty International zur sechsköpfigen Band an.

Den Abend im Rahmen der Reihe "Live@RKH" teilt sich Ernesty International mit der entspannt amerikanisch klingenden Grazer Band Polkov. Seit 2012 setzt der Singer/Songwriter Laurenz Jandl seine Vision verträumter Indiepopmusik mit ausgeprägten Americana-Anteilen und einem großen Faible für den Softrock der 1970er in sechsköpfiger Bandkonstellation samt Pedal-Steel-Gitarre um, im Herbst letzten Jahres ist dann auch ein hübsches erstes Album erschienen. Darauf wird geschwelgt, es wird geschmachtet und auch ein bisschen geschunkelt. Anstatt den Wüstensand herbeizufantasieren, gibt es bei Polkov aber lieber eine Hymne auf Harry Potters beste Freundin Hermine Granger ("Hermione"). Sympathisch!

Radiokulturhaus, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige