Jazz Tipp

Jazz, eine Männerdomäne? Im Prinzip schon, aber ...

Lexikon | GS | aus FALTER 05/15 vom 28.01.2015

Reine Männerdomäne ist der österreichische Jazz natürlich schon längst keine mehr. Und doch fallen Musikerinnen nach wie vor eher durch ihre Ab-als durch ihre Anwesenheit auf. Umso mehr, wenn in einem Quintett einmal nicht die eine Frau mit dabei ist, sondern der eine Mann. Im Fall von Chuffdrone heißt dieser Mann Hubert Gredler. Er spielt Klavier, umgeben von den Bläserinnen Chrissi Pfeifer (Alt-und Baritonsaxofon) und Lisa Hofmaninger (Sopransaxofon, Bassklarinette), Judith Ferstl (Kontrabass) und Judith Schwarz (Schlagzeug)."Es dampft, es dröhnt, es brodelt" steht auf dem Cover des Debüts "Chuffdrone" (Jazzwerkstatt), bei aller Agilität und Lust an der Improvisation verläuft das Spiel aber durchaus in geregelten Bahnen.

Porgy & Bess, Fr 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige