Meldungen Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 05/15 vom 28.01.2015

Edgar Froese 1944-2015 Als Gründer und Kopf der Gruppe Tangerine Dream zählte der Deutsche Edgar Froese zu den Pionieren der elektronischen Musik; das 1970 veröffentlichte Debüt der Gruppe trug den programmatischen Titel "Electronic Meditation". Anders als die Zeitgenossen von Kraftwerk setzten Tangerine Dream nicht auf Reduktion, sondern schufen ausufernde Ambientstücke, die Einflüsse aufwiesen, die von klassischer Musik bis zu Rock reichten. Im Gegensatz zu den meisten Kollegen aus der Krautrock-Ära gelang es Froese -auch mit Soloarbeiten und Soundtracks -, über viele Jahre ein treues Publikum zu erreichen. 2014 tourten er und Tangerine Dream noch einmal mit dem Album " Phaedra", auf dem die Band 1974 zu ihrem Sound gefunden hatte. Am 20. Jänner ist Froese in seiner Wahlheimat Wien an den Folgen einer Lungenembolie gestorben.

Red Bull Music Academy 2015 Seit ihrer Gründung 1998 genießt die Red Bull Music Academy (RBMA) einen erstklassigen Ruf als Plattform für Austausch und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige