Literatur Tipps

Trilogie der Künste in Form von Romanen

Lexikon | SF | aus FALTER 06/15 vom 04.02.2015

Ich glaube nicht, dass die starre Form der Lesung dringend reformiert gehört", sagte Wilfried Steiner (Jg. 1960) vor einigen Jahren im Falter-Interview anlässlich seines Romandebüts "Der Weg nach Xanadu". Der Linzer Autor und Posthof-Kulturmanager mit Faible für die englische Romantik, der nach dem Coleridge-Roman "Xanadu" den um Francis Bacon kreisenden Roman "Bacons Finsternis" vorlegte und nun seinen dritten Roman "Die Anatomie der Träume" vorstellt, holt sich für die Buchpräsentation aber prominente Unterstützung. Kabarettist Alfred Dorfer liest aus dem Buch, das in die Theaterwelt führt, das Wien des Fin de Siècle mit den wilden Zwanzigern in Paris verknüpft und gleichzeitig Steiners lose Romantrilogie abschließt.

Rabenhof, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige