20 Jahre Oberwart: Ein Buch und Gedenkveranstaltungen erinnern daran

Politik | aus FALTER 06/15 vom 04.02.2015

20 Jahre nach dem Att entat von Oberwart werden die vier Opfer von damals in mehreren Gedenkveranstaltungen gewürdigt. Darüber hinaus setzt sich auch ein neues Buch mit den Ereignissen vom 5. Februar 1995 auseinander. In diesem findet sich auch der obenstehende Falter-Text.

Neben Falter-Herausgeber Armin Thurnher kommen in dem Sammelband etwa die Schriftsteller Karl-Markus Gauß, Gerhard Roth, Marlene Streeruwitz, Stefan Horvath, Doron Rabinovici sowie zahlreiche andere zu Wort.

Das Buch "Das Attentat von Oberwart - Terror, Schock und Wendepunkt", das unter anderem vergangenen Dienstag im Parlament präsentiert wurde, haben die Verlagslektorin Annemarie Klinger und der burgenländische Journalist Erich Schneller in der burgenländischen Edition Lex Liszt herausgegeben.

Darin wird kritisch danach gefragt, wie sich die Ereignisse von damals auf Österreich ausgewirkt haben, was sich seit 1995 wirklich geändert hat und was der Schrecken bei den Roma selbst und in ihrem Vereinsleben ausgelöst


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige