Klassik Tipps

Licht und Schatten in der Musik der Aufklärung

Lexikon | HR | aus FALTER 06/15 vom 04.02.2015

Im Projekt "Grace versus Drama, Lights and Shadows in the Age of Enlightenment" tauchen die Festival Strings Lucerne musikalisch in die "Sturm und Drang"-Zeit der Aufklärung. Die legendäre "Abschieds-Symphonie" von Joseph Haydn, Mozarts A-Dur-Symphonie KV 201 und dessen Adagio und Fuge für Streicher in cmoll bilden den Rahmen, dazwischen gibt es eine Ouvertüre von Joseph Martin Kraus zur Tragödie "Olympie ou La Famille d'Alexandre", und Arien mit der katalanischen Sopranistin Nuria Rial: Joseph Haydn (Arie der Sandrina aus der Burletta per musica "L'infedeltà delusa"), Christoph Willibald Gluck (aus der Azione teatrale "Le Cinesi" und Arie des Paris aus "Paride ed Elena") und eine "Aria Accademica" von Luigi Boccherini.

Musikverein, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige