Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Hauen

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 06/15 vom 04.02.2015

SPOILER! Man sieht im Film "50 Shades of Grey" den Penis des Hauptdarstellers nicht. Habe ich gelesen. Man kann sich daher anderen Dingen zuwenden, etwa einer Erlebnisnacht à la "50 Shades of Grey", also mit Hauen und Schauen. Um so eine Nacht wertig auszustatten, braucht es Recherche und Fachwissen. Ich darf helfen: Da wäre die Anschaffung von Seidenhandfesseln, 40 Euro, weiters der Tantra-Feder-Teaser (oder auch Staubwedel), 20 Euro, dann die "Impressions Crop Heart"-Peitsche, geeignet für sanfte bis kraftvolle Schläge, zwölf Euro. Die Augenbinde aus schwarzer Spitze um 21 Euro und das "Lusty Silicone Intimate Gel" um 30 Euro. Das Fesselseil "Fantasy Rope" in Lila kostet 30 Euro. Ein absolutes Must ist das 22 cm lange "Queen of Heart Paddle", es "eignet sich zum Streicheln und für kräftiges Versohlen". Bondageband, ohne Kleben, ohne Ziepen: neun Euro. Die Befestigungsriemen des "Hard Limits Bed Fessel Set" von "Shades of Grey" sind größenverstellbar und einfach am Bett anzubringen, 75 Euro. Oder man schaut sich doch den Film ohne Penis an und watscht sich dann dafür. Schauen und sich dann hauen für acht Euro.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige