Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 06/15 vom 04.02.2015

Rekord-Arbeitslosigkeit Ein Plus von 3220 Steirerinnen und Steirern oder 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr ergibt die Arbeitsmarktbilanz Ende Jänner. "Der Kürzungskurs brachte die Steiermark in eine Abwärtsspirale", sagt dazu die KPÖ. Die Grünen fordern, SPÖ und ÖVP müssten "endlich den Bildungs-Stillstand beenden" und mehr in arbeitsmarkpolitische Maßnahmen investieren.

Neue Ombudsfrau Die umstrittene neue Ombudsstelle für Grazer Mädchen und Frauen hat eine Leiterin: die Autorin und Pilotin Gabriele Metz. Frauenstadträtin Martina Schröck (SPÖ) hatte die Ombudsstelle statt der früheren Unabhängigen Frauenbeauftragten installiert. Grüne, KPÖ und der Frauenrat hatten dies heftig kritisiert.

ÖVP-Auft akt "Die Stimmung dreht sich zu unseren Gunsten", sagte Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer (ÖVP) zum Auftakt des Gemeinderatswahlkampfs. Angriffig gegenüber der SPÖ zeigte sich nur Bürgermeister Siegfried Nagl: "Von Sozialdemokraten und FPÖ hört man immer nur, wie es gehen könnte. Aber die wirklichen Problemlöser sind wir."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige