Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 06/15 vom 04.02.2015

Aus für Brut im Konzerthaus

Das Koproduktionshaus Brut Wien trennt sich von seiner Spielstätte im Konzerthaus. Die neue Brut-Intendantin Kira Kirsch, die im Herbst die künstlerische Leitung übernimmt, möchte stattdessen vermehrt temporäre Räume bespielen. "Flexibel und mit unterschiedlichen Orten und Räumen möchte das Brut neue Produktionsformen und ortsbezogene Projekte für Künstlerinnen und Künstler ermöglichen, ein neues Publikum erreichen und seine Position als Ort für zeitgenössische, performative Kunstformen im Stadtraum sichtbar machen und stärken", lässt das Theater wissen. Hauptspielstätte bleibt das Brut im Künstlerhaus.

Der Minister spart

Minister Josef Ostermayer gab bekannt, dass er die Struktur des Kulturressorts im Bundeskanzleramt neu aufstellen will. Ab 1. Mai 2015 werden die Kunst-und Kulturagenden in einer Sektion zusammengeführt. Bisher waren die Aufgaben in zwei Sektionen aufgeteilt. Die Kunstsektion II war für Künstlerförderungen und Kulturinitiativen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige