Theater Kritiken

Das Publikum als Geschworenengericht

Lexikon | SS | aus FALTER 07/15 vom 11.02.2015

Willkommen in Potzlow: In diesem Dorf irgendwo in Ostdeutschland, ermorden drei Jugendliche in einer ehemaligen Schweinemastanlage den 16-jährigen Marinus Schöberl. Warum? Weil die Menschen hier arm sind, keine Perspektive haben und ihnen langweilig ist. "Der Kick" von Andres Veiel und Gesine Schmidt beruht auf einer wahren Begebenheit, das Konzept ist simpel: Das Publikum wird zu einer Art Geschworenengericht, dem die Täter, die Eltern, die Freunde und die Richter erzählen, wie es so weit kommen konnte. Peter Raffalt weicht in seiner kargen Inszenierung nicht ab vom Reportagecharakter des Textes, wenn die durchaus souveränen Junge-Burg-Schauspieler auf leerer Bühne ihre Zeugenaussagen machen.

Burgtheater, Vestibül, So 18.00, Mo, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige