Seinesgleichen geschieht Der Kommentar des Herausgebers

Swiss-Leaks: Wir wissen alles, wir merken nichts

Falter & Meinung | VON ARMIN THURNHER | aus FALTER 07/15 vom 11.02.2015

Die international tätige Großbank HSBC half in ihrer Genfer Filiale sogenannten "Steuersündern aus aller Welt beim Vermeiden von Zahlungen an die Finanzämter". So vornehm umschreibt das die Web site des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die Aufdeckungen des Recherchenetzwerks "International Consortium of Investigative Journalists" (ICIJ) informieren uns über mehr als 100.000 Kunden aus 200 Ländern, die ihr Schwarzgeld in der Schweiz bunkerten. Überraschung: Auch Österreicher sind darunter, etwa 400 an der Zahl, Namen sind kaum bekannt, wozu auch.

Wir Österreicher haben ohnehin unsere segensreichen Pauschalabkommen mit der Schweiz und Liechtenstein, die den österreichischen Fiskus mit einem Bettel abspeisen und Steuersünder ungeschoren lassen. Steuersünder: Gegen die Gebote welcher Religion versündigen sich die eigentlich? Die kapitalistische kann es nicht sein, denn die lehrt, das Kapital sei ein scheues Reh, man dürfe es nicht verschrecken, sonst fliehe es schnell in ein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige