Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 07/15 vom 11.02.2015

Der Satiriker Dirk Stermann brachte den nationalen Skiwahn mit einem Buchtitel auf den Punkt: "Sechs Österreicher unter den ersten fünf." Die Übertragung des Kombinationsslaloms von der WM im amerikanischen Vail auf ORF 1 war wieder einmal ein Lehrstück über peinliche Einseitigkeit. Der Moderator Oliver Polzer und der Co-Kommentator Thomas Sykora machten während des ganzen Rennens nichts anderes, als dem rotweißroten Star Marcel Hirscher die Daumen zu drücken. Egal, wer den Hang herunterkurvte, Hauptsache, der lästige Konkurrent machte einen Fehler, damit Hirschers Bestzeit hielt. Kein Wunder, dass Ski-Österreich bei seinen Nachbarn ähnlich beliebt ist wie der deutsche Fußball in Österreich.

Von den Deutschen könnten wir lernen, wie man sich das patriotische Gedöns abgewöhnt. Das ZDF engagierte für die Ski-WM ebenfalls einen Co-Kommentator, den Liechtensteiner Marco Büchel. Sykoras Nachfolger sollte Schweizer sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige