Punkterl Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 07/15 vom 11.02.2015

Wissenschaftler haben die U-Bahn von New York durchsucht, sie haben 600 Mikrobenarten gefunden. Darunter: Viren, Bakterien, Pilze, Pest-und Anthraxerreger.

Der Forschungsbericht hat die US-Metropole ziemlich schnell in ziemliche Aufregung versetzt. Sofort tat jeder, was er tun musste. Die städtischen Behörden verlautbarten rasch, die Forschungsergebnisse wären "extrem fehlerhaft", also bitte keine Panik. Qualitätszeitungen wie die New York Times versuchten umgehend zu kalmieren ("Machen Sie sich keine Sorgen!"). Die Bevölkerung spielte wiederum ihre Rolle: Sie geriet in Panik, machte sich Sorgen und versprach in den sozialen Netzwerken, nie mehr mit der U-Bahn zu fahren.

Gelassen nahm es nur der Studienautor, Christopher Mason. Der sagte, die Ergebnisse könnten den New Yorkern nun dabei helfen, die U-Bahn wie einen Regenwald zu sehen. So tolerant wie ein Forscher müsste man sein. Die machen selbst zwischen aggressiven Pestbazillen und süßen Urwald-Afferln keinen Unterschied.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige