Fit eben Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 07/15 vom 11.02.2015

Eistraum Bis zum 8. März kann man sich auf dem Rathausplatz noch täglich zwischen neun und 22 Uhr die Schlittschuhe anschnallen und auf dem größten Open-Air-Eislaufplatz Europas Runden drehen oder Eisstockschießen.

Rodeltraum Rodeln, Bob und Ski fahren kann man nicht nur in den Bergen, sondern auch in Wien. Vorausgesetzt natürlich, es liegt Schnee. Zumindest ein bisschen. Dann kann man nämlich die Hietzinger Dollwiese hinunterrutschen. Der "Zauberteppich", ein Förderband, bringt einen auch wieder bequem und kostenlos den Hang hinauf. Ob auf der Dollwiese genug Schnee liegt und der Zauberteppich fährt lässt sich telefonisch bei der Auskunft der MA 51 (Sportamt) erfragen.

Lauftraum Im Winter befällt einen gerne einmal die Faulheit, die einen dazu verführt, die Laufschuhe eine Zeitlang zu vernachlässigen. Da bedarf es dann einer gehörigen Portion Motivation, um wieder in die Gänge zu kommen, zum Beispiel das Trainieren auf einen Wettbewerb. Trifft sich also gut, dass am 1. März auf der Prater-Hauptallee das 8. Laufopening stattfindet, ein Charitylauf zugunsten der St.-Anna-Kinderkrebsforschung. Rund 5000 Teilnehmer werden über die Halbmarathon-, 10-oder 5-Kilometer-Distanz oder über fünf Kilometer Nordic Walking antreten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige