Die Revolution des Fernsehens

Youtube ist zehn Jahre. Die Plattform hat die Welt verändert und das Leben von Leuten wie Elisabeth Wetsch

Medien | Jubiläumsschrift: Benedikt Narodoslawsky | aus FALTER 08/15 vom 18.02.2015


Youtuberin Elisabeth Wetsch erklärt, wie man strickt und häkelt. Sie hat damit eine treue Fangemeinde gewonnen (Foto: Youtube)

Youtuberin Elisabeth Wetsch erklärt, wie man strickt und häkelt. Sie hat damit eine treue Fangemeinde gewonnen (Foto: Youtube)

Am 22. Juni 2008 filmte Elisabeth Wetsch einen Anschlag mitten in Wien. Die politische Lage im Land schien außer Kontrolle geraten. Die SPÖ stand vor einer Zerreißprobe, auf innerparteilichen Druck hatte der rote Kanzler Alfred Gusenbauer die Parteiführung abgeben müssen. Der Regierungspartner ÖVP wollte die Koalition in die Luft sprengen. Und Elisabeth Wetsch … strickte.

„Stricken lernen 1 – Maschenanschlag“. 1,1 Millionen Mal wurde ihr erstes Youtube-Video bislang angeklickt. Blaue Wolle, zwei Hände, zwei Stricknadeln. „Wichtig ist zu beachten, dass nach rechts sehr viel Faden hängen bleibt“, sagte Elisabeth Wetsch im Video mit sanfter Stimme. Heute sagt sie: „Das allererste Video ist zufällig passiert. Es war scheiße.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige