Dolm der Woche

Bernhard Felderer

Wertungsexzess

Politik | aus FALTER 08/15 vom 18.02.2015

Bernhard Felderer mahnt gern Reformen ein. Dass die US-Ratingagentur Fitch Österreich gerade herabgestuft hat, nennt der Ex-IHS-Chef und einstige schwarz-blaue Chefökonom etwa "mehr als gerechtfertigt".

Gut, diese Meinung darf man haben. Allerdings sollte man bei solchen Statements - gerade als anerkannter Wirtschaftserklärer - auch ein wenig Kontext miterzählen. Zum Beispiel, dass sich auch Ratingagenturen mit der politisch-ökonomischen Großwetterlage drehen - und sich etliche Bewertungen seit der Krise als Fehler herausgestellt haben. Dann würde so ein Urteil gleich etwas anders klingen.

Stattdessen schwenkt Felderer mit dem Fitch-Verweis die Reformkeule - nicht zum erstem Mal: 2012 meinte er, mittels Herabstufungen werde der heimische Leidensdruck groß genug, "um endlich die Strukturen anzugehen".

Hurra, wir rücken dem Ziel näher.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige