Kunst Vernissagen

Der Mensch hinter Modell und Muse

Lexikon | NS | aus FALTER 08/15 vom 18.02.2015

Egon Schiele malte sie in unzüchtigen Posen: Dem Schicksal des Modells Wally Neuzil geht jetzt eine Schau im Leopold Museum nach. Im Zentrum steht das berühmte Porträtgemälde aus der Sammlung, das 1998 bei einer Ausstellung in den USA als Raubkunst beschlagnahmt wurde und nach einem Rechtsstreit 2010 nach Wien zurückkehrte. Walburga Neuzil lernte Schiele 17-jährig kennen und lebte mit ihm vier Jahre lang als seine Muse und Begleiterin zusammen. Der Künstler schuf in jenen Jahren Hauptwerke wie "Tod und Mädchen", in dem er sich mit Wally verewigte. Während seiner Untersuchungshaft aufgrund der Anklage wegen Kindesmissbrauchs stand ihm Neuzil bei, besorgte ihm einen Anwalt und seinen Malsachen; dennoch heiratete der Maler später eine andere. Zu sehen sind nicht nur Ölbilder und Grafiken, sondern auch Fotos und Dokumente.

Leopold Museum, Do 19.00; bis 1.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige