Menschen

Vitamin B

Falters Zoo | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 08/15 vom 18.02.2015

Was bleibt vom Opernball 2015? Busenblitzer, Berger und die Botox-Boys? Eben. Darum tut es uns fast ein bisschen leid, dass wir es nicht zum Prä-Opernball-Krabbencocktail von Peter Buser ("Hugh Hefner von Zürich") mit Helmut Berger und den "Kölner Kult-Millionären" Arnold und Oskar Wess ("Botox-Boys") samt Sprössling Florian Wess ("Designer") geschafft haben, obwohl wir sogar eine Einladung hatten. Beim Ball der Bälle waren wir - been there, done that - erst gar nicht und verließen uns lieber auf den Live-Ticker der bezaubernden Stefanie Sargnagel. Die Autorin war für Vice vor Ort und erregte mit falschem Schuhwerk die Gemüter. Ansonsten lautete auch ihr Urteil: fade Veranstaltung. Aber: gute Reportage.

Der Rapid-Star Philipp Prosenik machte ein Selfie mit dem Bundespräsidenten - in Hütteldorf, wo ab sofort das neue Fußballstadion entsteht. Der Club hatte zum Spatenstich geladen und Rapid-Fan Heinz Fischer nahm höchstpersönlich den Spaten zur Hand. Die Eröffnung ist für Sommer 2016 geplant, und wir finden interessant, was auf der Baustelle unter dem künftigen Elfmeterpunkt so alles vergraben wurde: ein Paar Fußballschuhe von Kapitän Steffen Hofmann, der alte Flutlichtmast, eine Schatztruhe, ein Stück Tornetz, ein alter Stadionsessel und ein Heimtrikot aus der vorerst letzten Rapid-Meistersaison (2007/08).

FM4-Mann Martin Blumenau, die Musik-Menschen Birgit Denk und Peter Paul Skrepek, Schriftstellerin Vea Kaiser, die Journalistin Olivera Stajić und Hubert Weinheimer (von allem etwas) hatten es offenbar ganz schön schwer in der Jury des Protestsongcontestes, der zum zwölften Mal im Rabenhoftheater stattfand. Gewonnen hat heuer die Gruppe Rammelhof mit "Wladimir (Put Put Putin)", klang ein bisschen wie EAV, sah ein bisschen wie Drahdiwaberl aus und hat die Jury mit der launigen Diktatorenkritik dann offenbar überzeugt. "Die ganze Welt ist ein Rammelhof!", freute sich General Geri, Frontmann der Kombo, über den Sieg.

Über das Magdas Hotel, das neue Sozial-Business der Caritas, haben wir ja schon im Falter berichtet: Ein ehemaliges Pensionistenheim beim Prater wurde zum schicken Budgethotel, in dem Flüchtlinge Arbeit finden. Jetzt war Eröffnung und großer Bahnhof von Bürgermeister abwärts. Caritas-Präsident Michael Landau begrüßte die ersten Gäste (ohne Übernachtung) in dem "Hotel mit sozialem Mehrwert", und wenn Sie als Wien-Mensch jetzt glauben, auf ein Gästezimmer in der eigenen Stadt durchaus verzichten zu können: Im Magdas kann man auch einfach nur Kaffee trinken und Kuchen essen. Ideal für den nächsten Prater-Besuch. So als kleine Stärkung während der Joggingrunde.

"Der Tag, als meine Frau einen Mann fand", heißt der neue Roman von Sibylle Berg. Unsere Lieblingsschriftstellerin tingelt derzeit damit durch Theater (15. März, Rabenhof) und Talkshows. Diese Woche war sie mit unserem Lieblingsfernsehmacher Jan Böhmermann bei "Willkommen Österreich" zu Gast und das Gespräch wurde sexuell sehr explizit. Der beste Latenightshowabend der Welt der Woche! Und ganz viele versöhnliche Bs zum Abschluss dieses B-lastigen Zoos.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige