Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 09/15 vom 25.02.2015

Korruption Im Lauf des Jahres soll die Korruptionsstaatsanwaltschaft in Graz eine Außenstelle eröffnen: Man wolle auch im Grazer Raum Juristen für diese Arbeit ansprechen.

WK-Wahl Fast jedes zweite Unternehmen habe wegen der Bürokratie Investitionen gestrichen, so der steirische Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk kurz vor der Kammerwahl. An Erfolgen nannte er unter anderem den Einsatz für die "faire öffentliche Auftragsvergabe" nach dem Bestbieterprinzip und Entlastungen bei der Sozialversicherung. Die Grüne Wirtschaft kontert, gerade in der Kammer blühe die Bürokratie. Bei der Senkung der SVA-Beiträge stoße man beim Wirtschaftsbund auf taube Ohren.

Flüchtlinge Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen Günther G., Betreiber eines der größten steirischen Heime für minderjährige Flüchtlinge, eingestellt. Wie der Falter berichtete, wurde gegen ihn wegen Verdachts der Körperverletzung und Nötigung ermittelt. Dies habe sich nicht nachweisen lassen. Umgekehrt war auch der Verdacht des Diebstahls, den G. gegenüber einem Bewohner erhoben hatte, nicht zu beweisen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige