Festival Tipp

Zur Hölle mit der Heteronormativität

Lexikon | SS | aus FALTER 09/15 vom 25.02.2015

Straight to hell" ist nicht nur ein Song von The Clash und eine Actionkomödie aus den 80er-Jahren, "Straight to Hell" nennt sich auch das erste "Queer Performance Festival Wiens". Schon seit längerem sind feministische Inhalte und queere Ästhetiken ein fixer Bestandteil im Performance-Bereich, das Festival im Kosmostheater widmet sich nun an drei Abenden ausschließlich der queeren Performancekunst. Kuratiert wurde es von Denice Bourbon und Denise Kottlett, die als DeniceDenise und mit ihrem Club Grotesque Fatal eine fixe Größe in der Wiener Szene sind. Performance, Musik und Diskussionen von u.a. Berivan Sayici, Bird la Bird, Club Grotesque Fatal, Anthony Clair, Crazy Bitch in a Cave, Sadie Lune und Rubyyy Jones.

Kosmostheater, Fr, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige