Kunst Kritiken

Gemeinsam: Zu Besuch im Haus der Künstler

Lexikon | NS | aus FALTER 09/15 vom 25.02.2015

Es ist schön, wenn die in der AK Wien präsentierten Ausstellungen einen engagierten Charakter haben, weil sie so auch die im Foyer Wartenden ansprechen. Der Künstler Constantin Luser hat das "offene atelier" von Gugging besucht, um seine Schau gemeinsam mit anderen zu entwickeln. Das erfreuliche Ergebnis umfasst Zeichnungen und darüber hängende Drahtskulpturen. "Sigmund Freund greift hier zu kurz" ist in einer der comichaften Zeichnungen Lusers zu lesen. Die Zeile hätte auch das Motto der "Das 'Je ne sais quoi'" betitelten Schau sein können, das aus Alfred Neumayrs Tuschezeichnung stammt. Zum Schmunzeln animiert auch Johann Garbers Porträt von Udo Jürgens oder Leonhard Finks Wimmelbild. Düster fallen höchstens Jürgen Tauschers Fliegerbilder aus, dafür räkeln sich bei Karl Vondal Nackerte neben dem Fußballfeld.

AK Wien, bis 30.4.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige