Film Neu im Kino

Die Stunde der Patrioten: "American Sniper"

Lexikon | MO | aus FALTER 09/15 vom 25.02.2015

Chris Kyle sieht im Fernsehen die Türme des World Trade Center zusammenkrachen, meldet sich zum Militär und kommt in den Irak, wo er als Scharfschütze mit insgesamt über 160 "Kills" zur lebenden Legende wird. Natürlich ist "American Sniper" von Clint Eastwood nicht bloß ein patriotischer Söldnerfilm, sondern Melodram, Western und Problemfilm zugleich. Doch je tiefgründiger er sein möchte, desto platter ist er. Während die hochschwangere Ehefrau (Sienna Miller) vor dem Krankenhaus mit Kyle (Bradley Cooper) telefoniert, muss sie mitanhören, wie sein Trupp im Irak in einen Hinterhalt gerät. Ans altmodische Handwerk früherer Filme erinnert hier nur mehr die Second-Unit-Arbeit während des finalen Sandsturms. Als der sich verzogen hat, wird in Großaufnahme der erlegte gegnerische Sniper gewürdigt: der Cumshot des Krieges von G.W. Bush.

Ab Fr in den Kinos (OF im Artis und Burg)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige