Kinder Tanz

Tanzfestival vom Fliegen

Lexikon | Sara Schausberger | aus FALTER 09/15 vom 25.02.2015

Die Lust am Tanzen ist der Traum vom Fliegen. Geflogen wird tatsächlich, wenn sich das belgische AGORA Theater in "Flugversuche" (ab 9 J.) fragt, was es heißt, ein Engel zu sein. Gabriella, Lucie und Raph fliegen überall dorthin, wo sie gebraucht werden: an Krankenbetten, in Schulen oder ins Krisengebiet. Das Internationale Szene Bunte Wähne Tanzfestival hat sich durch seine besondere Auswahl an Tanz-und Performancestücken für ein junges Publikum etabliert, heuer geht das Festival in die 18. Runde. "Der Traum vom Fliegen" lautet das Motto, der Blick aus luftiger Höhe soll neue Perspektiven bieten.

An sechs Tagen wird an den Spielorten Dschungel und Wuk Tanz- und Performance für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gezeigt. "Duo Duu" (ab 4 J.) ist ein Stück über Eifersucht und Zuneigung aus Luxemburg, bei "Die Fliegende Kuh" (ab 4 J.) kommt die Frage auf, wer mit wem spielt, wenn man zu dritt ist, in "Kennst du Jackie Chan" (ab 6 J.) aus Österreich freundet sich eine kratzbürstige Ballerina mit einem Kung-Fu-Helden an und im niederländischen "Nicht zu stoppen" (ab 14 J.) dröhnen sich zwei rebellierende Burschen mit Musik zu.

Dass die Belgier Vorreiter im Kinder-und Jugendtheater sind, zeigt sich auch heuer wieder. Anfang und Ende des Festivals bestreiten zwei belgische Produktionen: Das Eröffnungsstück "Tramway, Trott & Tiefkühlfisch"(ab 6 J.) der Gruppe Nevski Prospekt ist eine Mischung aus Slapstick und Tanz. Der Protagonist Hermann verliert sich in seinem grauen Büroalltag und in täglicher Routine, bis eines Tages etwas Unerwartetes passiert. Und die Compagnie 3637 erzählt in der Abschlussproduktion "Cortex"(ab 8 J.) die Geschichte von Ella, die von Erinnerungen überströmt wird. Erinnern ist wie Tanzen, auch fast wie Fliegen.

Dschungel Wien und Wuk, Fr-Di (ab 26.2.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige