Aus dem Verlag

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Falter & Meinung | aus FALTER 09/15 vom 25.02.2015

Wir in der Mitte Im Mai 2009 kam es im kleinen Ebensee zu einer rechtsradikalen Störaktion durch ortsansässige Jugendliche während einer KZ-Gedenkfeier. Regisseur Sebastian Brameshuber begleitete danach ein Jahr lang drei Teenager aus dem Ort beim Älterwerden. Er enthüllt, wie die Sprachlosigkeit im Umgang mit der NS-Zeit von Generation zu Generation weitergereicht wird. Von der Softgun zur Gitarre, von der Lederhose zu Doc Martens, von der Schulbank ins Berufsleben - mit nüchternem Blick und klaren Bildern zeichnet der Regisseur das unromantische Porträt einer Generation.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige