Phettbergs Predigtdienst

Ich habe nie den richtigen Löffel bei mir

Falter & Meinung | aus FALTER 10/15 vom 04.03.2015

Heute hatte eine ganz neue Heimhilfe, Frau Ivana, bei mir Dienst. Um nur ja Geld mir zu sparen, hatte ich ausdrücklich mir keinen Salat bestellt, doch es gab als Menü heute nur Lauchcremesuppe und Nockerln mit gebratenem Hendlhaxn in Gulaschsoße.

Sigmund Freud würde es bestätigen: Der Klient muss mit jeder Heimhilfe zuerst sich zu Tode streiten. Bei Frau Ivana hatte ich mich unglaublich schrecklich aufgeführt. Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa! Derweil ist Frau Ivana total kommunikativ. Ich kann mich an keine der vielen Heimhilfen erinnern, die nicht schon mich zu retten versuchten, es dauert halt nur immer sehr lange, bis ich warm werde.

Weil Sir eze den totalen Schiedsrichter abgibt, werd ich noch von der Heimhilfe umsorgt, fürchte ich. Die Idee, statt Altenheimbetreuung stundenweise Heimhilfen zu schicken, jeweils nach Grad der Kaputtheit, wird hoffentlich auch anderen Heimhelfern widerfahren. Wie arg ich meine jeweils diensthabenden neuen Heimhelfer "begrüße" Wenn "ich" und das jeweilige Heimhelfy warm wurden, bin ich sehr, sehr verträglich, ich schwöre es, ich schwöre es, ich schwöre es!

Ein ganz arges Kapitel meines Kaputtseins besteht darin, dass ich in meiner Suppe allein schwimme. Ich will weder in den Yogananda-Tempel gehen noch schamanisch reisen. Nix davon erfüllt mich mit irgendwas. Nur Fressen hilft mir. Keine Freundschaft, in der sich jemand an mir ausweint, folglich auch vice versa. Dass Burschen nur miteinander wixen, ohne Frauen rundherum. Ich bin einfach zu alt. Und aus is'!

Heute geschah auf meinem Klo etwas, was mir noch nie widerfahren ist: Als ich runterlassen wollte, strahlte von unten eine richtige Wasserfontäne auf mich herauf. Sir eze rief die Installationsfirma RohrZauber an und eine Stunde später war das Problem gelöst. Ich war inzwischen beim Le Pho um vegetarische Nudelsuppe mit Beilagenteller und Frühlingsrolle.

Erster Fastensonntag des Lesejahres B: Evangelium nach Mk 1,12-15. Barbara Honigmann war gestern "Im Gespräch" auf Ö1: "Willst du mit dem Teufel essen, brauchst du einen langen Löffel." Ich bin immer in großer Hölleneinsamkeit und habe nie den richtigen Löffel bei mir.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige