Aus dem Verlag

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Falter & Meinung | aus FALTER 10/15 vom 04.03.2015

Jenseits des Wiener Gürtels, abseits von imperialem Flair, wo kalter Beton die triste Welt strukturiert, siedelt Regisseur Umat Dağ seine mitreißende Vater-Sohn-Geschichte "Risse im Beton" an.

Ertan sitzt wegen Totschlags im Gefängnis. Nach seiner Freilassung will er nie wieder etwas mit Kriminalität zu tun haben und will verhindern, dass sein Sohn auf die schiefe Bahn gerät. Ein packender Film, der an Herz und Nieren geht. Hauptdarsteller Murathan Muslu wurde für seine schauspielerische Leistung mit dem Österreichischen Filmpreis ausgezeichnet.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige