Film Neu im Kino

Technologiekritik und trotzdem Trash: "Chappie"

Lexikon | MP | aus FALTER 10/15 vom 04.03.2015

Wieder einmal liegt es in naher Zukunft an der künstlichen Intelligenz, die Welt vor dem menschlichen Verbrechen zu beschützen. Und wieder erweist sich dieses Unterfangen als gefährliches Spiel, weil die dafür gebauten Polizeiroboter ein Eigenleben entwickeln. Oder wenigstens jener, den die Outlaws, die ihn entführt haben und bei denen er bald Unterschlupf vor den noch böseren Menschen gefunden hat, "Chappie" nennen. Neill Blomkamp ("District 9") hat seine Zukunftsvision, die sich nicht zwischen Liebe zum Trash und Verpflichtung zur Technologiekritik entscheiden will, in Johannesburg angesiedelt und Stars wie Sigourney Weaver und Hugh Jackman für Nebenrollen abgestellt. Aber weil die Bewegungen des Robocops auch menschlich aussehen müssen, ist mit Sharlto Copley doch wieder ein echter Schauspieler in den Motion-Capture-Anzug geschlüpft.

Ab Fr in den Kinos (OF im Artis und Haydn)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige