Pop Tipps

Ein möglicher Soundtrack zum Weltuntergang

Lexikon | aus FALTER 10/15 vom 04.03.2015

Begonnen hat beziehungsweise haben Cult Of Youth vor einigen Jahren als nicht eben frohnaturiges Soloprojekt des New Yorker Musikers Sean Ragon. Mit dem Ende letzten Jahres veröffentlichten vierten Album "Final Days" ist diese Unternehmung im Zeichen der Pop-Apokalypse zum Quintett gewachsen. Die Stimmung bleibt naturgemäß düster: Cult Of Youth schließen Folk und Postpunk kurz, ihre Lieder sind aber ganz eindeutig nicht am Lagerfeuer, sondern in den postindustriellen Ruinen zu Hause. Ragon singt mal mit Grabesstimme, die an Ian Curtis von Joy Division erinnert, dann wieder aufgekratztwütend; thematisch geht es um Blut, Leid und Tod, um Einsamkeit und verlorene Seelen. Definitiv kein Kindergeburtstag also. Support: Gran (A). G S Fluc, Mi 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige