Empfohlen Rögl legt nahe

Neufassungen von Berg, Zemlinsky und Schreker

Lexikon | aus FALTER 11/15 vom 11.03.2015

Das Ensemble Kontrapunkte von Peter Keuschnig bietet mit dem Bariton Adrian Eröd Alexander Zemlinskys "Sechs symphonische Gesänge" in einer Ensemblebearbeitung von Julia Purgina, mit Franz Schrekers Vorspiel zu "Die Gezeichneten" beschäftigte sich Alexander Wagendristel. Dritter im Bund ist Richard Dünser, von dem demnächst auch eine Schönberg-Bearbeitung und eigene Musik im Musiktheaterprojekt "Schönberg in Erwartung" aufgeführt werden wird. Er hat sich Alban Bergs Sonate op. 1 gewidmet. Weiters sind Miniaturen von Strawinsky und Leoš Janáčeks herrliches Bläsersextett "Mládi" ("Die Jugend") zu hören.

Musikverein, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige