Pop Tipps

Bonnie Tyler in der Schwarzkittelpop-Version

Lexikon | GS | aus FALTER 11/15 vom 11.03.2015

Nika Roza Danilova alias Zola Jesus ist keine Freundin des steten Wandels und der radikalen Neuerfindung. Mit eindringlicher Stimme und traurig-theatralischer elektronischer Musik hat sich die russischstämmige US-Songwriterin und Produzentin mit dem wuchtbrummigen Organ in den vergangenen Jahren als coole Bonnie Tyler für moderne Schwarzkittelträger etabliert. Ihr aktuelles Album "Taiga" setzt im Unterschied zu den Vorgängern auf etwas mehr Krawumms und Oberflächenglanz. Echter Gewinn ist das keiner, ein wirkliches Übel letztlich aber auch nicht. Es tönt einen Tick bombastischer als gewohnt, aber doch eindeutig nach Zola Jesus. Nika Roza Danilova ist eben keine Freundin des steten Wandels und der radikalen Neuerfindung.

Wuk, Saal, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige