Katharinas Nachtwache

female:pressure: aufzeigen und besser machen

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Lexikon | aus FALTER 11/15 vom 11.03.2015

Dauernd über das Problem zu reden macht es in gewisser Weise größer, aber es zu ignorieren ist eben auch keine Option", sagt Susanne Kirchmayr alias Electric Indigo über den Zwiespalt, in dem sich weibliche DJs und Produzentinnen oft befinden. Als Gründerin der Plattform female:pressure ist Kirchmayr zu einem Aushängeschild für feministisches Bewusstsein in der Technowelt geworden. 2013 hat female:pressure zum Weltfrauentag eine Statistik erstellt, die die geringen Anteile von Künstlerinnen im elektronischen Musikgeschehen deutlich machte. Das am Sonntag veröffentlichte Update dieser Erhebung zeigt, dass sich kaum etwas geändert hat. Frauen sind auf der Bühne und hinterm DJ-Pult, als Labelchefinnen, Promoterinnen und Bookerinnen noch immer klar in der Minderheit. Gemeinsam mit Stefan Trischler ist Kirchmayr für das Programm des heurigen Popfests verantwortlich. Die Frauenquote unter den auftretenden Acts wird bei 50 Prozent liegen.

VORSCHAU

DONNERSTAG (12.3.): Dub-Urgestein Mad Professor doziert im Fluc, im Celeste startet der Club Majik mit afro-karibischem Funk und Disco und die Sound:frame-Gründerin Eva Fischer bringt 25 Lieblingsplatten mit ins Café Leopold.

FREITAG: Mickey Pearce hüllt das Werk in perkussionverliebte Bass Music an der Schnittstelle zu Techno und House. Der Berliner Kickflip Mike versprüht im Dual verspielte House-Endorphine, der minimale Techno von Minus Records ist in Person von Hobo wieder in der Auslage präsent und das Mödlinger Hip-Hop-Label März Records lädt zum März Jam ins Einbaumöbel. Die Grelle Forelle startet eine neue Residents-Housenacht und die neue Ausgabe des Kunstmagazins Franz the lonely Austrionat bekommt man im wellwellwell (4., Mittersteig 2a) bei einem Stolperelectronica-Set von Eoae.

SAMSTAG: Duftende Housemusik, organische Beats, knisternde Soul-Samples: Damiano von Erckert lässt im Café Leopold das Vinyl kreisen. Der Musikauskenner-Treffpunkt Transformer feiert im MQ und im Transporter Geburtstag. DJ Vadim jongliert im Celeste mit Hip-Hop und Elektronik, die Grelle Forelle wird beim Meat Market zur dunklen Techno-Spielwiese der Berliner Cassegrain, und die Gründer des Techhouse-Labels Suol, Chopstick und Johnjon, residieren in der Pratersauna, während sich IZC, Mstep und Ca.tter in der Auslage zwischen experimentellem Techno und Bass Music umtun.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige