Literatur Tipps

Neues von Frau Berg: Er will Sex, sie will Kaffee

Lexikon | SF | aus FALTER 11/15 vom 11.03.2015

In ihrem neuen Roman "Der Tag, als meine Frau einen Mann fand" fragt sich Sibylle Berg, ob eine Langzeitbeziehung und ein Sexleben gleichzeitig möglich sind. Die Antworten, die sie anhand des Paares Chloe und Rasmus findet, sind wie gewohnt glänzend beobachtet. Wenn es zwischen den beiden, was selten genug passiert, zu morgendlichem Sex kommt, ist das Vergnügen ein Einseitiges. Für Chloe stellt sich der Beischlaf so dar: "Rasmus beginnt meinen Nacken zu massieren. Das bedeutet: Er ist in sexueller Stimmung und wird, meine ausbleibende körperliche Reaktion ignorierend, sein Glied, dieses Körperteil, das Unruhe in unsere Liebe bringt, in mich stecken, ein kleiner Schmerz und der überwältigende Wunsch nach Kaffee." Bei jedem ihrer Lesetermine lädt sich Sibylle Berg Gäste ein. Im Rabenhof sind es Dirk Stermann und Gustav.

Rabenhof, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige