Gelesen

Bücher, kurz besprochen

Politik | aus FALTER 11/15 vom 11.03.2015

Leben in Sünde oder tot mit Ehre?

Im Jahr 2012 lief in den Kinos ein zu wenig beachteter Film namens "A Man of Honour". Der Film spielt im arabischen Raum und vor dem Hintergrund, den das Buch "Gewalt im Namen der Ehre" untersucht. In "A Man of Honour" trifft der allein und zurückgezogen lebende Brahim zufällig auf eine Frau, für die er vor 20 Jahren einen Mord begangen und im Anschluss seine Familie verlassen hat. Brahims Familie glaubt, er sei gar nicht mehr am Leben und sei eines ehrenhaften Todes gestorben. Die Begegnung erweckt in Brahim Neugier auf seine Kinder und seine eigene Vergangenheit. Der Film spielt mit der Frage, ob es besser sei, ein ehrenvoller Toter oder ein sündiger Lebender zu sein.

Für viele mag diese Frage absurd klingen. Aber im Büchlein "Gewalt im Namen der Ehre" führen vier Autoren in eine Welt, in der sie plötzlich nicht nur Sinn hat, sondern zu einer todernsten Angelegenheit werden kann. Das Werk offenbart die moralischen Verästelungen der arabischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige