Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 12/15 vom 18.03.2015

Sollte jemand auf die Idee kommen, das Leben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zu verfilmen, gäbe es eine hervorragende Besetzung für diese Rolle: die Schauspielerin Sabine Postel. Wer sie am letzten Sonntag als Bremer "Tatort"-Kommissarin Inga Lürsen gesehen hat, weiß, was ich meine. Postel spielt die Kriminalistin mit jenem gelassenen Pflichtbewusstsein, das auch die Politikerin ausstrahlt. Die menschlichen Laster haben sie nicht hartherzig, nur ein bisschen melancholisch gemacht. Wenn sie einen mutmaßlichen Mörder verhört, hält sie ihre persönlichen Gefühle bedeckt. Nicht anders verhält sich Merkel, wenn sie dem Kriegstreiber Wladimir Putin oder dem Hurenbock Berlusconi die Hand schüttelt.

Eine dezente Form der Autorität lässt beider männliche Umgebung verblassen. Co-Kommissar Stedefreund (gespielt von Oliver Hans Mommsen) wirkt neben Postel wie Merkels Pressesprecher Steffen Seibert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige