Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 12/15 vom 18.03.2015

Bevor der nun abgewählte Christian Scheider im Jahr 2009 Bürgermeister von Klagenfurt wurde, war er der Tennislehrer von Jörg Haider. Am Tennisplatz fiel er dem Landesvater als Talent auf, und Haider hatte bekanntlich ein Händchen für Talente: Westenthaler, Rumpold, Grasser, Petzner, Meischberger. Noch Fragen?

Scheider war von all den Genannten vielleicht der Mann mit dem größten Talent, weshalb er auch am längsten im Amt blieb. Er hatte die Gabe, die Wahrheit auf den Punkt zu bringen, was der Autor dieser Zeilen persönlich bewundern durfte. Es war im Winter 2009/10, als der Bruderkrieg zwischen BZÖ und FPK in Kärnten gerade voll entbrannte; die Freiheitlichen bekämpften einander mit größtmöglicher Brutalität.

Scheider spazierte in diesen Tagen über den Klagenfurter Neuen Platz, als ihn eine Dame am Christkindlmarkt fragte: "Herr Bürgermeister, bleiben Sie nun beim BZÖ oder gehen sie zur FPK?" Scheider grinste von Ohr zu Ohr und sagte: "Schau ma amol!"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige