Hero der Woche Wertungsexzess

Maria-Luise Mathiaschitz

Politik | aus FALTER 12/15 vom 18.03.2015

Maria-Luise Mathiaschitz schaffte, was noch vor wenigen Jahren für unmöglich gehalten worden war: Mit ihrem Wahlsieg am Sonntag in Klagenfurt beendete die 58-Jährige erfolgreich das Projekt der politischen Enthaiderisierung Kärntens.

Die Freiheitlichen haben nicht nur den Landeshauptmann verloren, die FPÖ stellt nun auch in keiner einzigen Bezirkshauptstadt mehr den Bürgermeister - Klagenfurt war ihre letzte wichtige Hochburg. Im ersten Wahldurchgang verlor Mathiaschitz noch gegen ihren blauen Gegenkandidaten, in der Stichwahl erhielt sie aber 2666 Stimmen mehr als Christian Scheider.

Der symbolische Erfolg ist auch eine Bürde für Mathiaschitz: Die Haider-Mannen sind vertrieben, nun muss sie umso mehr beweisen, dass sie es besser kann als der nicht unpopuläre FPÖ-Bürgermeister.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige