Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (207)

Stadtleben | aus FALTER 13/15 vom 25.03.2015

Frau G. ist irritiert: Kürzlich stillte sie ihren wenige Monate alten Sohn in einem Restaurant und erntete dafür böse Blicke. Nun fragt sie, ob man in einem vollbesetzten Restaurant seinem Kind die Brust geben darf?

Absolut! Das österreichische Recht ist hierbei ganz auf Ihrer Seite und es gibt keinen Grund, warum Sie das nicht tun dürften. Und böse Blicke ... nun, sei's drum: Je nachdem, welche Art von Lokal Sie bevorzugen, werden Sie -ob Sie Ihr Kind nun mit der Brust oder dem Flascherl füttern - böse Blicke ernten. Ist nun einmal so. Als Elternteil sollte man sich sowieso so schnell wie möglich eine Grundimmunisierung gegen böse Blicke zulegen, denn Sie werden ihnen noch sehr häufig ausgesetzt sein. Nicht nur von Fremden, auch von Freunden und Familie, ja selbst vom eigenen Kind. Gewöhnen Sie sich lieber schon einmal daran und versuchen Sie die Stillzeit als eine Art Bootcamp zu betrachten.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige