Wieder gelesen Bücher, entstaubt

Politik | aus FALTER 13/15 vom 25.03.2015

Die Affäre Borodajkewycz Vor 50 Jahren, am 31. März 1965, wurde der 67-jährige ehemalige KZ-Häftling Ernst Kirchweger bei einer antifaschistischen Demonstration von einem Rechtsradikalen schwer verletzt und verstarb (siehe auch Seite 19). Kirchweger wollte gegen Sozial-und Wirtschaftshistoriker Taras Borodajkewycz protestieren, der für seine antisemitischen Aussagen bekannt war. Heinz Fischer, heute Bundespräsident, damals 24-jähriger Student, hatte den Fall mit Artikeln in der Arbeiterzeitung und dem SPÖ-Organ Zukunft ins Rollen gebracht. Das später erschienene Buch zur Causa ist ein spannendes Zeitdokument. BT

Heinz Fischer: Einer im Vordergrund, Taras Borodajkewycz: eine Dokumentation. Europa Verlag, 1966,307 S., gebraucht ab € 28,-


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige