Kinder Tipp

Geliebt und bekriegt: Shakespeare für alle!

Musik | SARA SCHAUSBERGER | aus FALTER 13/15 vom 25.03.2015

Man kann nicht früh genug mit Shakespeare anfangen. Und so bringen Studierende des Konservatorium Wien zusammen mit dem Dschungel gleich drei Shakespeare-Produktionen für Kinder und Jugendliche auf die Bühne. Im Mittelpunkt stehen die Motive Liebe und Krieg.

Den Anfang macht das Königsdrama "Heinrich der Fünfte" in einer Textfassung von Ignace Cornelissen (Fr 10.30,16.30, Sa 16.30, So 11.00, 15.00, ab sechs Jahren). Seit Heinrich König von England ist, benimmt er sich wie ein braver Junge. Er tut viel für sein Land, und trotzdem ist das Leben hart: Seine Burg ist kaputt, und Geld, um irgendwas zu reparieren, hat er nicht. Also muss eine andere Lösung her. Die lässt sich vielleicht in Frankreich finden. Das Land ist reich und die Prinzessin schön. Als die ihn aber nicht heiraten will, beginnt Heinrich mit seinen Soldaten den Krieg. In der Inszenierung von Frank Panhans wird Weltpolitik zum Kinderspiel. Sandburgen werden gebaut und wieder zerstört, bis zum Schluss die zwei Königskinder Heinrich und Katharina doch noch Frieden schließen.

So etwas wie ein Plädoyer für den Frieden ist auch Dietrich Trapps "Liebe und Krieg" (Fr, Sa 18.00, So 17.00, ab zwölf Jahren) nach Shakespeares Drama "Troilus und Cressida". Der Trojanische Krieg geht in sein siebentes Jahr, erfolglos belagern die griechischen Soldaten die Stadt Troja. Als Cressida im Gefangenenaustausch an die Griechen verschachert wird, müssen die beiden Liebenden im tragikomischen Stück (Regie: Markus Emil Felkel) die Erfahrung machen, dass im Kampf der Einzelne nicht mehr zählt.

Dass man sich auch tanzend mit Shakespeare auseinandersetzen kann, wird in "War Game" (Fr, Sa 20.00, ab 14 Jahren) deutlich. Tänzer aus dem Studiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik stellen sich frei nach Shakespeares "Mord rufen und des Krieges Hund entfesseln!" Fragen zum Kriegsgeschehen heute. Wenn woanders Krieg ist, was hat das dann mit uns zu tun?

Dschungel Wien, ab Fr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige