Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: Ingwergetränk Premium

Ein Getränk, das aus der Krise kommt

Stadtleben | MS | aus FALTER 13/15 vom 25.03.2015

Kaum eine Wurzel hat es in den letzten Jahrzehnten zu so viel Ansehen gebracht wie der Ingwer. Das liegt wohl am angenehm fruchtigen und gleichzeitig entschieden scharfen Aroma, das sich sowohl in der Küche als auch für den medizinischen Hausgebrauch nützlich einsetzen lässt. Wenn man sich die Liste der positiven Eigenschaften durchliest, dann wundert man sich, dass man nicht schon längst auch hierzulande mit professionellem Ingweranbau begonnen hat: entzündungshemmend, antioxidativ, schleimlösend und und und. Die Hauptimporteure der Knolle sind derzeit China, Indien und Nigeria. Ähnlich hat die junge Slowenin Maja Wasa gedacht, als sie, von verschiedenen Krankheiten und Schicksalsschlägen geplagt, Zuflucht bei ihrer Großmutter im Kärntner Griffen suchte. Die Kombination aus wohltuenden Gesprächen und einer speziellen Ingwerrezeptur half ihr, das Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. So erzählt es zumindest die Firmenlegende. Ingwer gab sodann den Ausschlag für die Geschäftsidee Kloster Kitchen und ist die Grundlage für das nur ein Produkt umfassende Sortiment: das Ingwergetränk Premium. Es besteht zu 27 Prozent aus Ingwer sowie aus Wasser, Zitronensaft, Agavensirup und Apfelpektin. Es ist sehr bedacht abgeschmeckt und sogar kleine Stückchen Ingwer sind erhalten geblieben. Und es ist fein zu handhaben: als Limonade oder Tee, als Zusatz für andere Getränke oder morgens einen Schluck nach dem Frühstück. Es kurbelt den Stoffwechsel an, wärmt den Magen und macht zuversichtlich. Oh ja!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige