Phettbergs Predigtdienst

So werde ich also nackt ewig herumlungern

Falter & Meinung | aus FALTER 14/15 vom 01.04.2015

Verena Rotky hat in Graz gelernt, Bühnenbilder zu gestalten. Wahrscheinlich hab ich mehr mit ihrem Großonkel, dem Maler Carl Rotky, gemeinsam als mit Verena, denn erstens bin ich ein Mann und zweitens liebe ich es, in der freien Natur "herumzustrawanzen". Natürlich, wenn Sie mich so anschauen, ich hatte drei Schlaganfälle und kann jetzt nur noch mit Rollator humpeln, weiter als bis zum nächsten Park in Gumpendorf komme ich kaum mehr. Aber ich liebe es, einfach nur in der Sonne zu sitzen und die warmen Sonnenstrahlen zu spüren!

Doch eines hab ich auch mit Verena gemeinsam, und damit sind wir schon bei drittens: Mir bedeuten Bühnen alles! Carls und Verenas Gestaltungen von Landschaften und Personen unterscheiden sich nur in den Größenordnungen. Alles, was wir je sehen, passt uns immer in unser Konzept! Und Verena hat diese Landschaftsgemälde ihres Großonkels hergenommen und als Kulisse verwendet, als Kulisse für all die "Ichs", die sie dann in die gemalten Landschaften hineinverpflanzt hat. Ihre Ausstellung heißt ja "Ich ist ein Anderer".

Und damit komme ich nun zu einem Thema, das ja auch heute noch oft ein Tabuthema ist: Verena hat in ihrer ersten Mail gleich angefragt, ob sie mich für diese Ausstellung nackt malen darf, und ich, als "alter Exhibitionist" hab natürlich sofort Ja gesagt. Der extrem attraktive Stephan ist dann gekommen, um mich nackt zu fotografieren, und Verena hat diese Fotos nun in die Gemälde ihres Großonkels hineingebastelt, so werde ich nun also nackt am "Leibnitzer Großglockner" ewig herumlungern und warten und warten und warten. Ganz Leibnitz wird sich meiner fremdschämen.

Dabei müssen Sie wissen: Nacktheit an sich reizt mich gar nicht wirklich, alle, die mich näher kennen, wissen, dass eigentlich enge und versaute Bluejeans "mein" Himmelreich sind. Doch ich bin polymorph-pervers, wahrlich wahrlich wahrlich!

Gestern und vorgestern sah ich die ersten Männer mit kurzen Hosen, und die Schenkel waren schon arg braungebrannt. Also hat ihre Sonnenbräune den ganzen Winter eisern durchgehalten. Ich bin im jetzigen Frühling wieder kasweiß geworden und werde total "auzahn", mich wieder braun zu bekommen.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige