Empfohlen Scheyerer legt nahe

Um keine Lösung verlegen: Reigen der Performer

Lexikon | aus FALTER 14/15 vom 01.04.2015

Seit 2007 vergibt der Kunstraum Niederösterreich jährlich den Preis H13 für Performancekunst, und die interessanten Einreichungen werden immer zahlreicher. Um mehr Projekte präsentieren zu können, finden nun wieder an drei Abenden Veranstaltungen statt. Den Auftakt des "as can be seen" betitelten Reigens macht das Künstlerinnenduo Sööt/Zeyringer, das Lösungen für unlösbare Probleme sucht, Verzweiflung inklusive. Laia Fabre inszeniert Tableaux vivants, also lebende Bilder, und ein Kollektiv namens school baut eigene Installationen für seine Performances.

Kunstraum Niederösterreich, Do (2.4.) 19.00 sowie 23.4. und 21.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige