Meldungen Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 14/15 vom 01.04.2015

Karl Moik (1938-2015)

"Servus, pfüat Gott und auf Wiederseh'n": Der Vater des "Musikantenstadl" ist tot. Karl Moik war als Mitentwickler und langjähriger Moderator der Sendung das Gesicht und ein glänzender Verkäufer der volkstümlichen Musik. In Hallein aufgewachsen, tingelte der gelernte Werkzeugmacher in jungen Jahren mit dem Jazztrio Jolly Austrians durch Europa. Sein Geld musste er als Vertreter verdienen, ehe sich ihm 1973 die Gelegenheit bot, im Radio die "Volkstümliche Hitparade" zu moderieren. Moik hatte seit Jahren gesundheitliche Probleme, er starb vergangenen Donnerstag in einer Salzburger Klinik.

Biennale in Wien

Die Verbesserung der Gesellschaft ist das Thema der ersten Vienna Biennale, deren Programm im Museum für angewandte Kunst (Mak) vorgestellt wurde. Der Initiator des Festivals, das den Titel "Ideas for Change" trägt, ist Mak-Direktor Christoph Thun-Hohenstein. Das Wachstum der Städte ist der Ausgangspunkt der Projekte. Außer dem Mak sind die Kunsthalle Wien, das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige