Die Band mit der AMORE

Vor einem Jahr spielten sie in kleinen Kellerlokalen, nun bekommen Wanda ihre erste Goldene Schallplatte und sie füllen den Gasometer. Was steckt hinter dem Wiener Popwunder?

Feuilleton | Porträt: Gerhard Stöger | aus FALTER 15/15 vom 08.04.2015


Foto: Heribert Corn

Foto: Heribert Corn

Überpünktlich um 22.59 Uhr beginnt das Konzert mit ein paar heftigen Trommelschlägen und einem leidenschaftlich gebrüllten „Hey“. Noch bevor der Gesang einsetzt, hüpfen und tanzen rund 1000 Menschen im Saal, und schon brüllen sie wie aus einem Mund die erste Textzeile: „Weil du weiße Zähne hast, obwohl du ständig rauchst, ist der Thomas in dich verliebt und ich auch.“ Eine Stunde später werden alle Anwesenden nassgeschwitzt und euphorisiert sein, der Sänger wird seine Bandmitglieder mehrfach umarmt und abgebusselt haben.

Begonnen hatte diese Konzert-Party am 14. März beim „New Sound“-Festival in der Ottakringer Brauerei schon vor dem ersten Lied. Während die vier Musiker ihre Instrumente justieren, flirtet der Sänger mit dem Publikum, er verteilt Bierdosen und prostet den Menschen zu, posiert, lacht. Auf den ersten Blick ist der junge Mann mit dem weißen Hemd, der braunen Lederjacke, der Stoffhose und der Glatze auf dem Hinterkopf nicht eben ein cooler Typ.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige