Mehr davon: Essen im Café

Stadtleben | aus FALTER 16/15 vom 15.04.2015

Die Debatte ist so alt wie das Kaffeehaus selbst: Darf/soll/muss es in einem Kaffeehaus was zu essen geben, und wenn ja, was? Eine Zeit lang war das sogar gesetzlich geregelt, aus dieser Zeit hat sich eine gewisse Tradition typischer "Kaffeehaus-Gerichte" entwickelt. Die im Idealfall großartig sind. Und manchmal wird auch darüber hinaus gut gekocht, etwa hier:

Café Central Ja, das Central wird gern von Touristen besucht, aber das ist beim Florian in Venedig ja auch nicht anders. Dieses renovierte Prunk-Café hat jedenfalls eine erstklassige Restaurantküche, in der von guten Leuten auf hohem Niveau gekocht wird. 1., Strauchg./Herreng, Tel. 01/533 37 63-24, Mo-Sa 7.30-22, So, Fei 10-22 Uhr, www.cafecentral-wien.at

Café Drechsler Das Drechsler kann, was der ganze Naschmarkt mittlerweile nicht mehr schafft: unaufgeregt gutes Essen servieren. Schade, dass das hier mit dem Schanigarten nie klappt, aber die Chilikäsekrainer, Beuschel und Paprikahendl schmecken indoors auch sehr gut. 6., Linke


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige