Tanz Tipp

Wundersames Ballett: Schläpfers Choreografien

Lexikon | SS | aus FALTER 16/15 vom 15.04.2015

Als eines der wundersamsten Ballette gilt Martin Schläpfers Choreografie zu Wilhelm Killmayers Sinfonien. Vier Paare in überschweren Faltenröcken und alpenländisch geblümten Kleidern tanzen in dem Stück, für das der Choreograf den deutschen Theaterpreis Der Faust erhielt. Schläpfer ist Direktor und Chefchoreograf des renommierten Ballett am Rhein, das vom Magazin tanz zur "Kompanie des Jahres 2013 und 2014" gekürt wurde. Einzigartig ist sein 47-köpfiges Ensemble, das ausschließlich mit Solisten besetzt ist. Die Ballett-Kompanie ist mit einer weiteren Choreografie Schläpfers zu Gast in Österreich. In "Johannes Brahms - Symphonie Nr. 2" werden Ballettklassiker wie "Giselle" oder "Schwanensee" verhandelt.

Festspielhaus St. Pölten, Sa 19.30 (18.30 Einführung)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige