Warum seid ihr fortgegangen?

In ihrem Stück "Du gingst fort" erkunden die Rabtaldirndln, warum Menschen ihre ländliche Heimat verlassen

Lexikon | Tiz Schaffer | aus FALTER 16/15 vom 15.04.2015

An diesem Abend finden klar gesetzte Motive aus Alltag, Bühnenrealitäten, Trash und Wortkunst in ein fein abgestimmtes performatives Ensemble." Diese lobenden Worte fand die Jury des bestOFFstyria-Theaterpreises im Vorjahr, als die Rabtaldirndln für ihr Stück "Einkochen" ausgezeichnet wurden. Die Rabtaldirndln sind ein steirisches Theaterkollektiv. Sie haben sich eine fiktive Identität als Mädels vom Land zugelegt, stammen aus dem imaginären Rabtal und bearbeiten sowie unterwandern derart die Klischees und Vorstellungen, die Städter vom Land und umgekehrt haben.

Das Thema von "Du gingst fort", das seine Uraufführung unlängst unter der Regie von Ed Hauswirth in Wien feierte und nun Graz-Premiere hat, ist die Landflucht. Warum verlassen Menschen ihren Heimatort? Um das zu ergründen, hat das Kollektiv im Vorfeld Interviews mit Leuten aus ihrem Umfeld geführt und sich deren Beweggründe und Biografien schildern lassen. Manche von ihnen sind aber nicht nur von, sagen wir, Ilz nach Graz gezogen, sondern es hat sie auch in ferne Länder verschlagen. "Einer unserer Gesprächspartner etwa ist nach Amerika gegangen", erzählt Gudrun Maier von den Rabtaldirnldn. "Das Interessante dabei ist, dass dieser Person das Weggehen einfach passiert ist, sie hatte kein besonderes Ziel."

Aber irgendein Motiv muss es doch gegeben haben? Nach genau diesen Motiven "fahnden" die Rabtaldirnln nun an diesem Abend, der sich an das altbekannte Fernsehformat "Aktenzeichen XY" anlehnt. Die Dirnldn nehmen aber nicht nur teils die Rolle von Kriminalistinnen ein, sie spielen sich auch selbst - und geben einen Einblick, warum sie selbst es nicht schaffen, ihre Heimat, also das Theaterkollektiv, zu verlassen.

Um genau zu erfahren, wie es den vermissten "Ausheimischen", wie sie genannt werden, ergangen ist, muss man das Stück besuchen. Eines kann Maier aber schon verraten: "Wohin sie auch gegangen sind: Sie kehren beizeiten immer wieder auch zurück."

Forum Stadtpark, Fr 20.00 (Premiere); bis 20.4.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige